Entsorgungscontainer in Melk mieten

Container / Mulde
in Ihrer Nähe mieten

Containerverleih in Melk

Ihren Entsorgungscontainer für den Bezirk Melk mieten!
  • 6 verschiedene Containerarten und 7 verschiedene Abfallarten ergibt vielfältige Entsorgungsmöglichkeiten für Ihren anfallenden Abfall. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Innerhalb von 2 Werktagen / 48 Stunden stellen wir stellen wir Ihnen den passenden Container für Ihre individuell abgestimmte Entsorgungslösung bequem direkt vor die Haustüre. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Ohne Zusatzkosten, keine versteckte Kosten, nichts extra. Der angezeigte Preis ist ein Komplettpreis inkl. Aufstellung, Abholung, Entsorgung, Mietkosten und Steuern. Fair, schnell und einfach in 4 Schritten.
Zu den Abfallarten

Gute Gründe für Containeronline

Weil uns unser Service wichtig ist

Schnelle
Lieferung

Durch unsere Struktur können wir schlagkräftig und effizient eine rasche Lieferung garantieren. Binnen Werktagen erfolgt die Zustellung von Containern für Ihr Projekt.

Flächendeckend in
ganz Österreich

Durch unser Netz aus fachkompetenten Partnern können wir flächendeckend in ganz Österreich entsorgen und unterstützen Sie mit langjähriger Erfahrung in der Abfallentsorgung.

Fachgerechte Entsorgung

Unsere Partner sind zertifiziert und besitzen die nötigen Sammelgenehmigungen um eine fachgerechte und umweltfreundliche Entsorgung zu garantieren.

Über Melk

Der Bezirk Melk ist ein Bezirk des Bundeslandes Niederösterreich. Der Bezirk Melk wurde 1896 aus Teilen der umliegenden Bezirke Scheibbs, Amstetten und St. Pölten gebildet. 1939 kam der Großteil des aufgelassenen Bezirkes Pöggstall dazu. 1951 bis 1971 bestand in Pöggstall eine Expositur. Der Bezirk grenzt im Norden an den Bezirk Zwettl an, an den Bezirk Krems, im Osten an den Bezirk St. Pölten, im Süden an den Bezirk Scheibbs und an den Bezirk Amstetten und im Westen an Oberösterreich. Außenstellen der Bezirkshauptmannschaft befinden sich in Pöggstall und Ybbs.

Der Teil nördlich der Donau zählt zum Waldviertel, derjenige südlich der Donau zum Mostviertel. Für die Raumplanung des Landes gehört er vollständig zur Hauptregion Mostviertel mit Ausnahme von drei Gemeinden, die zur Hauptregion NÖ-Mitte gehören.

Die gleichnamige Stadtgemeinde Melk bildet die Bezirkshauptstadt mit einer Einwohnerzahl von knapp 5.700. Das Klima in Melk ist sehr beständig und es herrscht auch ein Übergangsklima mit kontinentalem Einfluss aus dem Osten und ozeanischem Einfluss aus dem Westen. Die Jahresmitteltemperatur beträgt von 1971–2000 9,0 °C, der Jahresgesamtniederschlag liegt bei knapp 600 mm. Daraus schließt man, dass Melk sich in einer der trockensten Regionen Österreichs befindet. Während die Winter trüb sind, werden über dem Sommer viele Sonnenstunden verzeichnet. Mit 53 cm Neuschnee pro Jahr liegt Melk bei weitem unter dem österreichischen Durchschnitt. Jährlich werden 83 Frosttage und 22 Eistage verzeichnet, schätzungsweise natürlich. Infolge der geringen Höhe über dem Meeresspiegel werden grob geschätzt 56 Sommertage und 11 heiße Tage pro Jahr erreicht. Jährlich gibt es etwa 20 schöne Gewitter, 18 davon finden schon von April bis September statt. Die Windgeschwindigkeit schwankt im Monatsmittel von 7,6 km/h bis 13,3 km/h und beträgt im Jahresmittel 10,4 km/h. Tage mit einer Windstärke von mehr als 39 km/h sind jährlich ca. 17 vorzufinden. An der Wetterstation Melk dominieren Südwestwinde. Zusammenfassen also ein sehr mildes Klima mit wenig Niederschlag.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.
Jetzt bestellen