Entsorgungscontainer in Wien 23., Liesing mieten

Container / Mulde
in Ihrer Nähe mieten

Containerverleih in Wien 23., Liesing

Ihren Entsorgungscontainer für den Bezirk Wien 23., Liesing mieten!
  • 6 verschiedene Containerarten und 7 verschiedene Abfallarten ergibt vielfältige Entsorgungsmöglichkeiten für Ihren anfallenden Abfall. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Innerhalb von 2 Werktagen / 48 Stunden stellen wir stellen wir Ihnen den passenden Container für Ihre individuell abgestimmte Entsorgungslösung bequem direkt vor die Haustüre. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Ohne Zusatzkosten, keine versteckte Kosten, nichts extra. Der angezeigte Preis ist ein Komplettpreis inkl. Aufstellung, Abholung, Entsorgung, Mietkosten und Steuern. Fair, schnell und einfach in 4 Schritten.
Zu den Abfallarten

Gute Gründe für Containeronline

Weil uns unser Service wichtig ist

Schnelle
Lieferung

Durch unsere Struktur können wir schlagkräftig und effizient eine rasche Lieferung garantieren. Binnen Werktagen erfolgt die Zustellung von Containern für Ihr Projekt.

Flächendeckend in
ganz Österreich

Durch unser Netz aus fachkompetenten Partnern können wir flächendeckend in ganz Österreich entsorgen und unterstützen Sie mit langjähriger Erfahrung in der Abfallentsorgung.

Fachgerechte Entsorgung

Unsere Partner sind zertifiziert und besitzen die nötigen Sammelgenehmigungen um eine fachgerechte und umweltfreundliche Entsorgung zu garantieren.

Über Wien 23., Liesing

Der 23. Wiener Gemeindebezirk, Liesing, besitzt eine Fläche von ca. 32 km² und hat 107.000 Einwohner. Er entstand 1938 durch den Zusammenschluss mehrerer zuvor selbständiger Gemeinden und besteht in seiner jetzigen, verkleinerten Form seit 1954/56.

Liesing liegt beiderseits des Flusses an der südlichen Stadtgrenze zu Perchtoldsdorf. Flussaufwärts befindet sich der Bezirksteil Rodaun, flussabwärts der Bezirksteil Atzgersdorf.

Die erste Erwähnung des Ortes wird meist auf das Jahr 1002 datiert. In diesem Jahr wurde der Fluss Liesing als Liezniccha erwähnt. Dieser Name leitet sich aus dem Slawischen ab und bedeutet Waldbach. Der Ort selbst entstand um diese Zeit. Er wurde während der ersten und der zweiten Türkenbelagerung Wiens zerstört und musste neu besiedelt werden. In der Folgezeit entwickelte sich Liesing zu einem der bedeutendsten Orte.

Bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts war die Ortschaft landwirtschaftlich geprägt. Mit der Industrialisierung kam für Liesing der wirtschaftliche Aufschwung. Im Jahr 1838 siedelte sich zum Beispiel die Brauerei Liesing im Ort an.

Zu den aus der grundherrschaftlichen Periode erbauten Schlössern in Liesing gehören das Schloss Liesing und das Schloss Alterlaa. Im Bezirksteil Rodaun liegen das Schloss Rodaun, das Hofmannsthal-Schlössl und die Bergkirche Rodaun in der Nähe. Die Pfarrkirche Mauer ist ein gotisches Bauwerk, das in den 1930er Jahren stark umgestaltet wurde. Mit der Pfarrkirche Atzgersdorf, der Pfarrkirche Inzersdorf und der Pfarrkirche Kalksburg weist der Bezirk mehrere klassizistische Kirchengebäude auf.

Zwischen 1870 und 1873 wurden die unter Denkmalschutz stehenden Aquädukte Liesing, Mauer und Speising errichtet.

Von den Bauten des 20. Jahrhunderts sind besonders die Johanneskirche im Art-Déco-Stil, die Pfarrkirche Liesing und der Wohnpark Alt-Erlaa zu nennen. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Bezirks ist die Wotrubakirche in Mauer, eine aus kubischen Formen zusammengefügte Kirche nach einem Entwurf des allseits bekannten Bildhauers Fritz Wotruba.

Ungewöhnlich ist der Anlass zur Errichtung der Kandlkapelle in der Breitenfurter Straße. Sie erinnert an eine Gattenmörderin.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.
Jetzt bestellen