Entsorgungscontainer in Wien 18., Währing mieten

Container / Mulde
in Ihrer Nähe mieten

Containerverleih in Wien 18., Währing

Ihren Entsorgungscontainer für den Bezirk Wien 18., Währing mieten!
  • 6 verschiedene Containerarten und 7 verschiedene Abfallarten ergibt vielfältige Entsorgungsmöglichkeiten für Ihren anfallenden Abfall. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Innerhalb von 2 Werktagen / 48 Stunden stellen wir stellen wir Ihnen den passenden Container für Ihre individuell abgestimmte Entsorgungslösung bequem direkt vor die Haustüre. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Ohne Zusatzkosten, keine versteckte Kosten, nichts extra. Der angezeigte Preis ist ein Komplettpreis inkl. Aufstellung, Abholung, Entsorgung, Mietkosten und Steuern. Fair, schnell und einfach in 4 Schritten.
Zu den Abfallarten

Gute Gründe für Containeronline

Weil uns unser Service wichtig ist

Schnelle
Lieferung

Durch unsere Struktur können wir schlagkräftig und effizient eine rasche Lieferung garantieren. Binnen Werktagen erfolgt die Zustellung von Containern für Ihr Projekt.

Flächendeckend in
ganz Österreich

Durch unser Netz aus fachkompetenten Partnern können wir flächendeckend in ganz Österreich entsorgen und unterstützen Sie mit langjähriger Erfahrung in der Abfallentsorgung.

Fachgerechte Entsorgung

Unsere Partner sind zertifiziert und besitzen die nötigen Sammelgenehmigungen um eine fachgerechte und umweltfreundliche Entsorgung zu garantieren.

Über Wien 18., Währing

Der 18. Gemeindebezirk Wiens, Währing, liegt im Norwesten Wiens und besitzt eine Fläche von 6,3 km² und ungefähr 52.000 Einwohner.

Währing wird von zwei Höhenrücken eingeschlossen, die sich von Nordwesten nach Süden erstrecken und das Tal bilden. Im Süden liegt der Schafbergzug, der vom Schafberg in den Kleinen Schafberg, den Mitterberg und den Ganserlberg fährt und sich bis über den Gürtel erstreckt. Der großteils mit Wald bedeckte Schafberg ist mit 390 Metern auch die höchste Erhebung Währings und liegt im Südwesten des Bezirksgebietes an der Grenze zu Hernals. Im Norden wird das Bezirksgebiet von Ausläufern des Michaelerbergs begrenzt. Der Michaelerberg, an der westlichen Grenze zu Hernals gelegen ist mit 387 Metern nur niedriger als der Schafberg und ist durch den Michaeler und dem Dorotheer Wald praktisch völlig von Wald bedeckt. Die Ausläufer des Michaelerberges gehen in die Pötzleinsdorfer Höhe und die Windmühlhöhe über und im Südosten schließlich das Plateau der Türkenschanze. Die Ladenburghöhe, die den Pötzleinsdorfer Schlosspark gegen Süden begrenzt, liegt zwischen den beiden Höhenrücken und schließt sich nordöstlich des Schafberges an. Sie trennt den Quellbach der Dürwaring vom nördlich entspringenden Währingerbach.

Der Türkenschanzpark ist das Herzstück des Bezirks. Für die Kinder, die im Winter Rodeln oder Eislaufen und in der Jahreszeit die Spielplätze bevölkern. Für die in der Wiese entspannenden Studenten der angrenzenden Universität für Bodenkultur. Für die Jogger, die Verliebten, die Senioren aus den umliegenden Altersheimen. Idyllischer ist fast kein anderer Wiener Park. Es gibt Teiche, einen Wasserfall, die Paulinenwarte, einen türkischen Brunnen, ein sanftes Auf und Ab im Relief.

Ein Ausgehbezirk ist Währing nicht, so etwas wie Nachtleben gibt es hier weniger. Kulinarisch ist Währing jedenfalls von überschaubarer Relevanz. Es ist am ehesten ein Frühstücksbezirk, rund um den Kutschkermarkt. Es gibt eigentlich nur drei lohnende Ziele für einen Währing-Besuch: den Türkenschanzpark, den Pötzleinsdorfer Park – und eben den kleinen, aber feinen Kutschkermarkt.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.
Jetzt bestellen