Entsorgungscontainer in Wien 12., Meidling mieten

Container / Mulde
in Ihrer Nähe mieten

Containerverleih in Wien 12., Meidling

Ihren Entsorgungscontainer für den Bezirk Wien 12., Meidling mieten!
  • 6 verschiedene Containerarten und 7 verschiedene Abfallarten ergibt vielfältige Entsorgungsmöglichkeiten für Ihren anfallenden Abfall. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Innerhalb von 2 Werktagen / 48 Stunden stellen wir stellen wir Ihnen den passenden Container für Ihre individuell abgestimmte Entsorgungslösung bequem direkt vor die Haustüre. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Ohne Zusatzkosten, keine versteckte Kosten, nichts extra. Der angezeigte Preis ist ein Komplettpreis inkl. Aufstellung, Abholung, Entsorgung, Mietkosten und Steuern. Fair, schnell und einfach in 4 Schritten.
Zu den Abfallarten

Gute Gründe für Containeronline

Weil uns unser Service wichtig ist

Schnelle
Lieferung

Durch unsere Struktur können wir schlagkräftig und effizient eine rasche Lieferung garantieren. Binnen Werktagen erfolgt die Zustellung von Containern für Ihr Projekt.

Flächendeckend in
ganz Österreich

Durch unser Netz aus fachkompetenten Partnern können wir flächendeckend in ganz Österreich entsorgen und unterstützen Sie mit langjähriger Erfahrung in der Abfallentsorgung.

Fachgerechte Entsorgung

Unsere Partner sind zertifiziert und besitzen die nötigen Sammelgenehmigungen um eine fachgerechte und umweltfreundliche Entsorgung zu garantieren.

Über Wien 12., Meidling

Der 12. Wiener Gemeindebezirk, Meidling, besitzt eine Fläche von 8,2 km² und knapp 100.000 Einwohner. Der Bezirk hat eine sehr historische Vorgeschichte, denn auf seinem Grund wurden jungsteinzeitliche Scherben und dergleichen gefunden.

Der heutige Bezirksgebiet von Meidling umfasste 1869 rund 30.000 Einwohner. Durch den permanenten Zuzug von Menschen nach Wien und die Gemeinden hatte sich die Bevölkerung bis zur Eingemeindung 1892 verdoppelt. Das Bevölkerungswachstum setzte sich bis zum Beginn des Weltkriegs fort, sodass der Bezirk 1910 106.531 Einwohner umfasste. Nach einem leichten Rückgang nach dem Weltkrieg erreichte der Bezirk 1934 mit 109.538 Einwohnern seine höchste Bevölkerungszahl. In der Folge nahmen die Bevölkerungszahlen deutlich ab, und stabilisierten sich nach einer Erholung in den 1960er Jahren ab den 1980er Jahren bei einem Wert knapp unter 80.000 Einwohnern. Erst nach der Jahrtausendwende begann die Bezirksbevölkerung im Trend wieder zu wachsen. Anfang 2015 lag die Einwohnerzahl bei 92.092 Menschen.

Die größte Parkanlage des Bezirksgebietes ist der Park von Schloss Hetzendorf, danach der Haydnpark mit rund 26.500 m² Fläche auf dem Gelände des ehemaligen Hundsturmer Friedhofs, der 1874 geschlossen und 1926 als Parkanlage eröffnet wurde. Vom ursprünglichen Friedhof ist lediglich der Grabstein des Komponisten J. Haydn erhalten.

Rund halb so groß ist der Wilhelmsdorfer Park, der wegen der Lage an der Deckergasse auch Deckerpark genannt wird. Bereits 1909 gab es hier eine kleine öffentliche Grünfläche, die nach der Auflösung eines Schienenlagers der Wiener Linien um 1980 erweitert und 1990 neugestaltet wurde. In nächster Nähe liegt der etwa gleich große Steinbauerpark, der zwischen der Längenfeldgasse und der Malfattigasse liegt und 2003 nach der Errichtung einer Volksgarage neu eröffnet wurde.

Eine ähnlich große Fläche umfasst die „Stadtwildnis Gaudenzdorfer Gürtel“, eine Ruderalfläche zwischen dem Wiener Gürtel und der Linken Wienzeile. An der Bezirksgrenze zu Hietzing am Grünen Berg befindet sich die Marillenalm, ein naturnaher, großteils bewaldeter Park, der auch Obstbäume umfasst.

Kleinere Parks bestehen zudem um das Theresienbad und an der Arndtstraße.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.
Jetzt bestellen