Entsorgungscontainer in Wien 11., Simmering mieten

Container / Mulde
in Ihrer Nähe mieten

Containerverleih in Wien 11., Simmering

Ihren Entsorgungscontainer für den Bezirk Wien 11., Simmering mieten!
  • 6 verschiedene Containerarten und 7 verschiedene Abfallarten ergibt vielfältige Entsorgungsmöglichkeiten für Ihren anfallenden Abfall. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Innerhalb von 2 Werktagen / 48 Stunden stellen wir stellen wir Ihnen den passenden Container für Ihre individuell abgestimmte Entsorgungslösung bequem direkt vor die Haustüre. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Ohne Zusatzkosten, keine versteckte Kosten, nichts extra. Der angezeigte Preis ist ein Komplettpreis inkl. Aufstellung, Abholung, Entsorgung, Mietkosten und Steuern. Fair, schnell und einfach in 4 Schritten.
Zu den Abfallarten

Gute Gründe für Containeronline

Weil uns unser Service wichtig ist

Schnelle
Lieferung

Durch unsere Struktur können wir schlagkräftig und effizient eine rasche Lieferung garantieren. Binnen Werktagen erfolgt die Zustellung von Containern für Ihr Projekt.

Flächendeckend in
ganz Österreich

Durch unser Netz aus fachkompetenten Partnern können wir flächendeckend in ganz Österreich entsorgen und unterstützen Sie mit langjähriger Erfahrung in der Abfallentsorgung.

Fachgerechte Entsorgung

Unsere Partner sind zertifiziert und besitzen die nötigen Sammelgenehmigungen um eine fachgerechte und umweltfreundliche Entsorgung zu garantieren.

Über Wien 11., Simmering

Simmering ist der 11. Wiener Gemeindebezirk. Er wurde 1892 aus den Gemeinden Simmering und Kaiserebersdorf sowie kleinen Teilen anderer Gemeinden gebildet. 1956 kam die bis 1938 eigenständige Gemeinde Albern hinzu.

Zentralfriedhof (11., Simmeringer Hauptstraße 232-244), ein Friedhof-Areal von mehr als zwei km², auf dem neben dem katholischen Teil auch eine evangelische, alte und neue israelitische und russisch-orthodoxe Abteilung besteht.

Nehmen wir einmal alles, was eine Stadt zwar braucht, man aber nicht unbedingt vor der eigenen Haustür haben möchte. Einen großen Teil davon wird man in Simmering finden. Da gibt es die Entsorgungsbetriebe, die Müllverbrennung, man findet eine Kläranlage, eine Tierkörperverwertung, das Krematorium, Wiens größten Friedhof.

Simmering liegt im Südosten Wiens und ist mit einer Fläche von 23,22 km² der achtgrößte Wiener Gemeindebezirk. Simmering nimmt dabei 5,6 % der Fläche Wiens ein. Der Bezirk grenzt im Nordosten an den Donaukanal. Im äußersten Südosten des Bezirksgebietes haben sich Reste der ehemals großen Auwälder erhalten. Nordwestlich schließt sich die Simmeringer Haide an, deren ehemals bewaldetes Gebiet heute teilweise verbaut oder dem Gemüselandbau gewidmet ist. Ein hoher Anteil des Bezirksgebietes ist Grünland (44,4 %), rund die Hälfte davon entfällt auf landwirtschaftliche Nutzfläche. Der Norden und Osten ist hingegen weitgehend verbaut. Im Südwesten nimmt der Wiener Zentralfriedhof umfangreiche Flächen ein. Der höchste Punkt von Simmering ist an der Ostbahn im Bereich der Kreuzung Gadnergasse/Bitterlichstraße zu finden. Der niedrigste Punkt des Bezirksgebiets liegt 151 Metern am sogenannten Rettungshügel (nordöstlich der Kreuzung Wildpretstraße – Seeschlachtweg). Tief gelegen sind mit 152 Metern auch Bereiche von Nord-Albern und südlich von Albern. Noch tiefer liegt je nach Wasserstand der Uferbereich beim Alberner Hafen.

Bevölkerungsentwicklung

Der stetige Anstieg der Einwohnerzahl Simmerings erlebte seit 1869 nur zwei Einschnitte: Nach dem Ersten Weltkrieg, bemerkbar im Rückgang der Einwohnerzahl zwischen 1910 und 1923, und nach dem Zweiten Weltkrieg, als die Einwohnerzahl zwischen 1939 und 1951 um rund 7000 Personen zurückging. Doch nach beiden Ereignissen nahm die Bevölkerungsentwicklung rasch wieder ihren gewohnten Lauf nach oben. Der höchste Bevölkerungsstand der Geschichte Simmerings auch der aktuelle, der Anfang 2015 95.162 Personen betrug.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.
Jetzt bestellen