Entsorgungscontainer in Tamsweg mieten

Container / Mulde
in Ihrer Nähe mieten

Containerverleih in Tamsweg

Ihren Entsorgungscontainer für den Bezirk Tamsweg mieten!
  • 6 verschiedene Containerarten und 7 verschiedene Abfallarten ergibt vielfältige Entsorgungsmöglichkeiten für Ihren anfallenden Abfall. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Innerhalb von 2 Werktagen / 48 Stunden stellen wir stellen wir Ihnen den passenden Container für Ihre individuell abgestimmte Entsorgungslösung bequem direkt vor die Haustüre. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Ohne Zusatzkosten, keine versteckte Kosten, nichts extra. Der angezeigte Preis ist ein Komplettpreis inkl. Aufstellung, Abholung, Entsorgung, Mietkosten und Steuern. Fair, schnell und einfach in 4 Schritten.
Zu den Abfallarten

Gute Gründe für Containeronline

Weil uns unser Service wichtig ist

Schnelle
Lieferung

Durch unsere Struktur können wir schlagkräftig und effizient eine rasche Lieferung garantieren. Binnen Werktagen erfolgt die Zustellung von Containern für Ihr Projekt.

Flächendeckend in
ganz Österreich

Durch unser Netz aus fachkompetenten Partnern können wir flächendeckend in ganz Österreich entsorgen und unterstützen Sie mit langjähriger Erfahrung in der Abfallentsorgung.

Fachgerechte Entsorgung

Unsere Partner sind zertifiziert und besitzen die nötigen Sammelgenehmigungen um eine fachgerechte und umweltfreundliche Entsorgung zu garantieren.

Über Tamsweg

Der Bezirk Tamsweg ist ein Bezirk des Bundeslandes Salzburg.

Er ist deckungsgleich mit der Region Lungau, einem der historischen Gaue Salzburgs, und liegt im Südosten des Bundeslandes. Aufgrund seiner Lage am Tauernübergang und dem zeitweiligen Wohlstand von Bergbau und Montanindustrie entstanden unter anderem viele Kirchenbauten von überdurchschnittlicher Qualität. Von Bedeutung sind die Kirche St. Rupert in Weißpriach mit ihren byzantinischen Fresken sowie die Wallfahrtskirche St. Leonhard ob Tamsweg. Als sehenswert gelten weiters die Wallfahrtskirche in Mariapfarr, die im 18. Jahrhundert im Rokoko-Stil erneuerte Urpfarre des Lungaus in Mariapfarr-Althofen sowie die Kirchen in Sankt Margarethen im Lungau und die gotische Kirche von Sankt Andrä im Lungau.

Hauptsächlich in den Seitentälern des Lungaus finden sich alte Bauernhöfe, teils als Einhäuser, teils als Paarhöfe, die in Blockbauweise gezimmert, als Steinbau errichtet oder aus einem steinernen Erdgeschoß mit aufgesetztem hölzernem Dachgeschoß anzutreffen sind. Meist als Blockbau sind auch viele Almhütten gebaut. Typisch für den Lungau sind die gemauerten und meist verzierten Getreidespeicher, die sogenannten Troadkästen, die sich bei vielen Bauernhäusern finden und in den letzten Jahren in großer Anzahl restauriert wurden.

Nicht zuletzt aufgrund seiner Lage für den Verkehr besaß der Lungau im Mittelalter eine Vielzahl von Burgen, die nicht mehr oder nur als Ruinen erhalten sind. Drei dieser Burgen wurden vor 1900 restauriert, das Schloss Moosham, die Burg Mauterndorf im gleichnamigen Ort und die Burg Finstergrün in Ramingstein, die aus einer verfallenen Ruine wiederaufgebaut wurde.

Über Jahrhunderte wurden im Lungau Gold, Silber, Kobalt, Talk, Arsen und andere Mineralien abgebaut. Neben vielen eher unscheinbaren Hinterlassenschaften gelten heute der Hochofen in der Gemeinde Thomatal, das für Besucher zugängliche, 1780 aufgegebene Silberbergwerk in Ramingstein, sowie die Erzwege in Ramingstein und der Erzweg durch die Zinkwand, das höchstgelegene Bergwerk Europas. Die Stollen des Arsenbergbaus beim Rotgüldensee sind gut erhalten, aber nicht öffentlich zugänglich.

Als technisches Denkmal wird der Rotgüldensee gesehen, ein mit einer Öko-Staumauer aufgestauter, ehemaliger Bergsee, der zu einem Pumpspeicherwerk ausgebaut wurde.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.
Jetzt bestellen