Entsorgungscontainer in Südoststeiermark mieten

Container / Mulde
in Ihrer Nähe mieten

Containerverleih in Südoststeiermark

Ihren Entsorgungscontainer für den Bezirk Südoststeiermark mieten!
  • 6 verschiedene Containerarten und 7 verschiedene Abfallarten ergibt vielfältige Entsorgungsmöglichkeiten für Ihren anfallenden Abfall. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Innerhalb von 2 Werktagen / 48 Stunden stellen wir stellen wir Ihnen den passenden Container für Ihre individuell abgestimmte Entsorgungslösung bequem direkt vor die Haustüre. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Ohne Zusatzkosten, keine versteckte Kosten, nichts extra. Der angezeigte Preis ist ein Komplettpreis inkl. Aufstellung, Abholung, Entsorgung, Mietkosten und Steuern. Fair, schnell und einfach in 4 Schritten.
Zu den Abfallarten

Gute Gründe für Containeronline

Weil uns unser Service wichtig ist

Schnelle
Lieferung

Durch unsere Struktur können wir schlagkräftig und effizient eine rasche Lieferung garantieren. Binnen Werktagen erfolgt die Zustellung von Containern für Ihr Projekt.

Flächendeckend in
ganz Österreich

Durch unser Netz aus fachkompetenten Partnern können wir flächendeckend in ganz Österreich entsorgen und unterstützen Sie mit langjähriger Erfahrung in der Abfallentsorgung.

Fachgerechte Entsorgung

Unsere Partner sind zertifiziert und besitzen die nötigen Sammelgenehmigungen um eine fachgerechte und umweltfreundliche Entsorgung zu garantieren.

Über Südoststeiermark

Der Bezirk Südoststeiermark ist ein Bezirk des Bundeslandes Steiermark.

Am 20. April 2012 gab die Landesregierung bekannt, dass am 1. Jänner 2013 durch Zusammenlegungen von zwei Bezirken drei neue entstehen werden, dies sollten die Bezirke Bruck-Mürzzuschlag und Hartberg-Fürstenfeld sowie der Bezirk Vulkanland, welcher nach der Tourismusregion Steirisches Vulkanland benannt ist und aus den Bezirken Feldbach und Radkersburg besteht. Nachdem letzterer Name bei der betroffenen Bevölkerung großteils auf Ablehnung stieß, wurde dieser verworfen und am 23. April durch die Südoststeiermark ersetzt.

Erster Bezirkshauptmann des neuen Bezirks ist der bisherige Bezirkshauptmann Alexander Majcan.

Die beiden Bezirke, die an der burgenländischen Grenze liegen, stellten schon vor der Zusammenlegung eine gemeinsame Raumplanungsregion des Bundeslandes Steiermark dar.

In der Gemeindestrukturreform in der Steiermark liegen seit 2015 durch Gemeindezusammenlegungen die Gemeindegebiete von Mitterlabill, Schwarzau im Schwarzautal und Weinburg am Saßbach im Bezirk Leibnitz sowie das Gemeindegebiet von Petersdorf II im Bezirk Graz-Umgebung. Die Grenzen der Bezirke wurden so geändert, dass die Gemeinden vollständig in einem Bezirk liegen.

Landschaftlich umfasst die Region das Oststeirische Hügelland, charakteristisch gegliedert durch südwärts streifende Bäche zur Mur, die auch die Grenze zu Slowenien bildet. Nach Norden ist die Grenze die Wasserscheide in dem Flussgebiet der Raab, von dem Teile auch noch zu dieser Region gehören. In der Region liegt ein Gutteil des Vulkangebietes, mit typischen Vulkankegeln wie Riegersburg, Gleichenberger Kogel, Stradner Kogel. Im Osten setzt sich die im slowenisch-ungarischen Prekmurje und Porabje fort. Das Grenzgebiet bildet den Dreiländer Naturpark Raab-Örség–Goričko, zu dem der Naturpark Raab gehört. Im Rahmen der Gemeindestrukturreform 2014 wurde die Zahl der Gemeinden im Bezirk ab 2015 verringert. Seit Jänner 2015 bestand der Bezirk aus den Gebieten nur mehr aus 26 Gemeinden. Diese sind Bad Gleichenberg, Bad Radkersburg, Deutsch Goritz, Edelsbach bei Feldbach, Eichkögl, Fehring, Feldbach, Gnas, Halbenrain, Jagerberg, Kapfenstein, Kirchbach-Zerlach, Kirchberg an der Raab, Klöch, Mettersdorf am Saßbach, Mureck, Paldau, Pirching am Traubenberg, Riegersburg, Sankt Anna am Aigen, Sankt Peter am Ottersbach, Sankt Stefan im Rosental, Straden, Tieschen und zu guter letzt Unterlamm.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.
Jetzt bestellen