Entsorgungscontainer in Murtal mieten

Container / Mulde
in Ihrer Nähe mieten

Containerverleih in Murtal

Ihren Entsorgungscontainer für den Bezirk Murtal mieten!
  • 6 verschiedene Containerarten und 7 verschiedene Abfallarten ergibt vielfältige Entsorgungsmöglichkeiten für Ihren anfallenden Abfall. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Innerhalb von 2 Werktagen / 48 Stunden stellen wir stellen wir Ihnen den passenden Container für Ihre individuell abgestimmte Entsorgungslösung bequem direkt vor die Haustüre. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Ohne Zusatzkosten, keine versteckte Kosten, nichts extra. Der angezeigte Preis ist ein Komplettpreis inkl. Aufstellung, Abholung, Entsorgung, Mietkosten und Steuern. Fair, schnell und einfach in 4 Schritten.
Zu den Abfallarten

Gute Gründe für Containeronline

Weil uns unser Service wichtig ist

Schnelle
Lieferung

Durch unsere Struktur können wir schlagkräftig und effizient eine rasche Lieferung garantieren. Binnen Werktagen erfolgt die Zustellung von Containern für Ihr Projekt.

Flächendeckend in
ganz Österreich

Durch unser Netz aus fachkompetenten Partnern können wir flächendeckend in ganz Österreich entsorgen und unterstützen Sie mit langjähriger Erfahrung in der Abfallentsorgung.

Fachgerechte Entsorgung

Unsere Partner sind zertifiziert und besitzen die nötigen Sammelgenehmigungen um eine fachgerechte und umweltfreundliche Entsorgung zu garantieren.

Über Murtal

Der Bezirk Murtal ist ein Bezirk des Bundeslandes Steiermark, Sitz der Bezirkshauptmannschaft befindet sich in Judenburg.

Der Bezirk Murtal wurde im Zuge einer von der Landesregierung unter Landeshauptmann Franz Voves und dessen Stellvertreter durchgeführten Reform mit Wirkung vom 1. Jänner 2012 gegründet.

Nach der abgehaltenen Landtagswahl kam es zu einer sogenannten „Reformpartnerschaft“. Im Zuge dieser Reformen in Politik und Landesverwaltung, bei der Gemeinden zusammengelegt sowie die Abgeordneten zum Landtag Steiermark reduziert werden sollen, beschlossen die Regierungsparteien auch eine Fusionierung der Bezirke Judenburg und Knittelfeld.

Im Rahmen der Gemeindestrukturreform 2014 wurde die Zahl der Gemeinden im Bezirk am 1. Jänner 2015 von 38 Gemeinden auf 20 reduziert, seither besteht der Bezirk aus den Gebieten folgender Gemeinden. Fohnsdorf, Gaal, Hohentauern, Judenburg, Knittelfeld, Kobenz, Lobmingtal, Obdach, Pöls-Oberkurzheim, Pölstal, Pusterwald, Sankt Georgen ob Judenburg, Sankt Marein-Feistritz, Sankt Margarethen bei Knittelfeld, Sankt Peter ob Judenburg, Seckau, Spielberg, Unzmarkt-Frauenburg, Weißkirchen in Steiermark und natürlich Zeltweg.

In der Stadt Knittelfeld wurde ein Bürgerserviceplatz für oft nachgefragte Geschäftsfälle eingerichtet, weiters verbleibt der Forstdienst für den ehemaligen Bezirk Knittelfeld dort. Darüber hinaus haben in Knittelfeld die Sozialabteilung der BH, der Bezirksschulrat und das Bezirkspolizeikommando, alle drei zuständig für den gesamten Bezirk, ihren Sitz.

Ausschlaggebend für die Wahl des Namens für den neuen Bezirk, der erstmals in Österreich nach einer Region benannt ist, war ein Vorschlag von der Initiative „Kraft. Das Murtal“, dem Chef der Wirtschaftskammer Murtal und dem Obmann der Urlaubsregion, der in einem gemeinsamen Brief im Juli 2011 an die Landesregierung geschieben worden war. Der Begriff ist aber geografisch unpräzise und war daher umstritten.

Ein anderer vorgeschlagener Name, Aichfeld, der bereits von einigen Firmen verwendet wurde, hätte den Bereich des Bezirks Murtal gegenüber den Gebieten der Nachbarbezirke geeignet abgegrenzt.

Judenburg und Knittelfeld waren zwischen ebenfalls in einem Bezirk vereint, damals unter dem Namen Judenburg, Die Bezirkshauptstadt Judenburg besitzt grob geschätzt 10.000 Einwohner.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.
Jetzt bestellen