Entsorgungscontainer in Klagenfurt Stadt mieten

Container / Mulde
in Ihrer Nähe mieten

Containerverleih in Klagenfurt Stadt

Ihren Entsorgungscontainer für den Bezirk Klagenfurt Stadt mieten!
  • 6 verschiedene Containerarten und 7 verschiedene Abfallarten ergibt vielfältige Entsorgungsmöglichkeiten für Ihren anfallenden Abfall. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Innerhalb von 2 Werktagen / 48 Stunden stellen wir stellen wir Ihnen den passenden Container für Ihre individuell abgestimmte Entsorgungslösung bequem direkt vor die Haustüre. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Ohne Zusatzkosten, keine versteckte Kosten, nichts extra. Der angezeigte Preis ist ein Komplettpreis inkl. Aufstellung, Abholung, Entsorgung, Mietkosten und Steuern. Fair, schnell und einfach in 4 Schritten.
Zu den Abfallarten

Gute Gründe für Containeronline

Weil uns unser Service wichtig ist

Schnelle
Lieferung

Durch unsere Struktur können wir schlagkräftig und effizient eine rasche Lieferung garantieren. Binnen Werktagen erfolgt die Zustellung von Containern für Ihr Projekt.

Flächendeckend in
ganz Österreich

Durch unser Netz aus fachkompetenten Partnern können wir flächendeckend in ganz Österreich entsorgen und unterstützen Sie mit langjähriger Erfahrung in der Abfallentsorgung.

Fachgerechte Entsorgung

Unsere Partner sind zertifiziert und besitzen die nötigen Sammelgenehmigungen um eine fachgerechte und umweltfreundliche Entsorgung zu garantieren.

Über Klagenfurt Stadt

Klagenfurt ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Kärnten. Mit ca. 100.000 Einwohnern ist sie die größte Stadt Kärntens und sechstgrößte Österreichs. Das Stadtgebiet liegt im Zentrum des Klagenfurter Beckens und hat eine Fläche von 120 km². Klagenfurt ist in 15 Gemeindebezirke unterteilt. Bis 1848 umfasste das Stadtgebiet nur die heutige Innere Stadt, mit der Bildung von politischen Gemeinden in Österreich kamen 1850 zunächst die unmittelbar angrenzenden Vorstädte zu Klagenfurt.

Klagenfurt wurde 1192 erstmals urkundlich erwähnt und war bis zur Schenkung der Stadt durch Maximilian I. an die Landstände im Jahr 1518 ein weitgehend unbedeutender Fleck. Diese Schenkung und die darauffolgende Reformationsbewegung des 16. Jahrhunderts bedeuteten einen steilen Aufstieg. Klagenfurt wurde zur Hauptstadt Kärntens, und zahlreiche Bauwerke wie das Landhaus und der Dom wurden errichtet.

Heute ist die Statutarstadt Klagenfurt Sitz der Kärntner Landesregierung, der Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt-Land, der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, der Fachhochschule Kärnten, der Gustav Mahler Privatuniversität für Musik, eines internationalen Flughafens sowie zahlreicher weiterer Unternehmen und Institutionen. Durch seine Innenstadt mit Plätzen und Altstadtgebäuden sowie Kulturangeboten ist Klagenfurt auch touristisch bedeutsam.

Im Norden des Stadtgebiets durchfließt die Glan Klagenfurt in west-östlicher Richtung, im Osten fließt die Gurk an dem Stadtbezirk Hörtendorf vorbei, kurz bevor sie in Ebenthal die Glan aufnimmt. In der Innenstadt gibt es künstlich angelegte Kanäle. Die Lend, die heute das Zentrum mit dem Wörthersee verbindet, sowie den Feuerbach, der fast vollständig im unterirdischen Kanalisationssystem der Stadt durchfließt. Durch die Bezirke fließend, entwässert die 8,8 km lange Glanfurt den Wörthersee in die Glan. Weitere, kleinere Fließgewässer sind zum Beispiel die Raba, der Kerbach, sowie Struga- und Viktringer Bach.

Das gesamte Ostufer des Wörthersees gehört zum Stadtgebiet Klagenfurts, das den See im Namen führt. Außerdem gibt es in Klagenfurt eine Vielzahl an Teichen, darunter zählen die Hallegger Teiche in einem Naturschutzgebiet in der Nähe des Schlosses Halleg zu den größten.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.
Jetzt bestellen