Entsorgungscontainer in Hermagor mieten

Container / Mulde
in Ihrer Nähe mieten

Containerverleih in Hermagor

Ihren Entsorgungscontainer für den Bezirk Hermagor mieten!
  • 6 verschiedene Containerarten und 7 verschiedene Abfallarten ergibt vielfältige Entsorgungsmöglichkeiten für Ihren anfallenden Abfall. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Innerhalb von 2 Werktagen / 48 Stunden stellen wir stellen wir Ihnen den passenden Container für Ihre individuell abgestimmte Entsorgungslösung bequem direkt vor die Haustüre. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Ohne Zusatzkosten, keine versteckte Kosten, nichts extra. Der angezeigte Preis ist ein Komplettpreis inkl. Aufstellung, Abholung, Entsorgung, Mietkosten und Steuern. Fair, schnell und einfach in 4 Schritten.
Zu den Abfallarten

Gute Gründe für Containeronline

Weil uns unser Service wichtig ist

Schnelle
Lieferung

Durch unsere Struktur können wir schlagkräftig und effizient eine rasche Lieferung garantieren. Binnen Werktagen erfolgt die Zustellung von Containern für Ihr Projekt.

Flächendeckend in
ganz Österreich

Durch unser Netz aus fachkompetenten Partnern können wir flächendeckend in ganz Österreich entsorgen und unterstützen Sie mit langjähriger Erfahrung in der Abfallentsorgung.

Fachgerechte Entsorgung

Unsere Partner sind zertifiziert und besitzen die nötigen Sammelgenehmigungen um eine fachgerechte und umweltfreundliche Entsorgung zu garantieren.

Über Hermagor

Der Bezirk Hermagor ist ein Bezirk des Bundeslands Kärnten. Derzeit hat der Bezirk Hermagor 18.000 Einwohner. Das ist eine Abnahme von mehr als 2.000 Einwohnern seit 1991. Im Lesachtal, dem westlichen Teil des Bezirkes, ist der Bevölkerungsrückgang am stärksten zu spüren. Hier ging die Bevölkerungszahl in den letzten 14 Jahren um mehr als 12 % zurück. Dieser Trend wird sich voraussichtlich weiterführen, da die Geburtenrate weiter sinkt und viele Junge aus beruflichen Gründen oder für ihr Studium abwandern.

Während das Durchschnittseinkommen verglichen mit Österreich und Kärnten deutlich unter deren Schnitt liegt, bleibt die Arbeitslosenquote weiterhin sehr niedrig. Der Bezirk Hermagor hat sogar mit gutem Abstand die niedrigste Arbeitslosenrate von ganz Kärnten. Vor allem die Langzeitarbeitslosigkeit ist beinahe null, dagegen sinkt die Jugendarbeitslosigkeit entgegen dem Landestrend leider nur leicht. Die Wirtschaft des Bezirks hat einen stark ausgeprägten Dienstleistungssektor, der vom Fremdenverkehr bestimmt wird. Mit dem Nassfeld befindet sich unter anderem das größte Schigebiet Kärntens in diesem Bezirk. Der Karnische Höhenweg ist auch einer der bekanntesten alpinen Wanderwege in Kärnten. Einen starken Impuls im Sommer bringt das Gailtaler Speckfest, das jährlich an einem Wochenende im Juni stattfindet und zahlreiche Besucher anlockt.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Holzveredelung. Basierend auf dem Holzreichtum in ganz Kärnten bildeten sich erst Sägewerke, dann auch Hackschnitzelanlagen und Fernwärmenetze. Die geringe Bedeutung der Landwirtschaft lässt sich auch aus dem Rinderbestand ablesen, denn nur 9.836 der 188.330 Rinder von Kärnten leben im Bezirk Hermagor. Das sind nur knapp über 5 % des Kärntner Rinderbestandes bei 8,5 % Flächenanteil.

Die Forstwirtschaft ist wie in allen Bezirken in Kärnten ein wichtiger Faktor, speziell der Verkauf von Nadelholz. Im Jahr 2017 wurden 233.000 Festmeter Holz verkauft, davon 92 % Nadelholz.

Die gleichnamige Bezirkshauptstadt ist nach dem Heiligen Hermagoras benannt, der anscheinend der erste Bischof des Patriachats von Aquileja gewesen sei. Derzeitiger Bürgermeister ist Siegfried Ronacher.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.
Jetzt bestellen