Entsorgungscontainer in Gänserndorf mieten

Container / Mulde
in Ihrer Nähe mieten

Containerverleih in Gänserndorf

Ihren Entsorgungscontainer für den Bezirk Gänserndorf mieten!
  • 6 verschiedene Containerarten und 7 verschiedene Abfallarten ergibt vielfältige Entsorgungsmöglichkeiten für Ihren anfallenden Abfall. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Innerhalb von 2 Werktagen / 48 Stunden stellen wir stellen wir Ihnen den passenden Container für Ihre individuell abgestimmte Entsorgungslösung bequem direkt vor die Haustüre. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Ohne Zusatzkosten, keine versteckte Kosten, nichts extra. Der angezeigte Preis ist ein Komplettpreis inkl. Aufstellung, Abholung, Entsorgung, Mietkosten und Steuern. Fair, schnell und einfach in 4 Schritten.
Zu den Abfallarten

Gute Gründe für Containeronline

Weil uns unser Service wichtig ist

Schnelle
Lieferung

Durch unsere Struktur können wir schlagkräftig und effizient eine rasche Lieferung garantieren. Binnen Werktagen erfolgt die Zustellung von Containern für Ihr Projekt.

Flächendeckend in
ganz Österreich

Durch unser Netz aus fachkompetenten Partnern können wir flächendeckend in ganz Österreich entsorgen und unterstützen Sie mit langjähriger Erfahrung in der Abfallentsorgung.

Fachgerechte Entsorgung

Unsere Partner sind zertifiziert und besitzen die nötigen Sammelgenehmigungen um eine fachgerechte und umweltfreundliche Entsorgung zu garantieren.

Über Gänserndorf

Der Bezirk Gänserndorf ist ein Bezirk des Bundeslandes Niederösterreich.

Der Bezirk wurde ursprünglich Unter-Gänserndorf getauft und entstand 1901 aus den Gerichtsbezirken Matzen und Marchegg und Zistersdorf. Bei der Bildung von Wien wurde der Bezirk um Gemeinden des aufgelösten Bezirks Floridsdorf-Umgebung vergrößert und kam somit auf seine heutige Größe.

1957 wurde er noch um Randgemeinden zu Wien vergrößert, die nach der Auflösung Groß-Wiens wieder zu Niederösterreich gekommen waren und in der Ziwschenzeit zum Bezirk Wien-Umgebung gehört hatten. Im Zuge der Auflösung des Bezirks Wien-Umgebung im Dezember 2016 war vorgesehen, die Stadt Gerasdorf bei Wien dem Bezirk Gänserndorf zuzuschlagen, dies wurde allerdings bei einer Online-Bürgerbefragung abgelehnt. Mit der Änderung der ursprünglich vorgesehenen Grenzziehungen wurde dieses Ergebnis vom Landtag nachvollzogen.

Die Bezirkshauptstadt Gänserndorf vermerkt ca 11.500 Einwohner auf einer Fläche von 30 km².

Am 10. Februar 1115 wird „Genstribindorf“ zum ersten Mal in einer Urkunde erwähnt. In dieser Urkunde werden auch die Grenzen des Zehentbezirkes festgelegt. Der Name Gänsetreiberdorf dürfte darauf zurückzuführen sein, dass hier erstmals Gänse in größeren Scharen gehalten wurden, die sumpfige Umgebung war dafür ideal, doch könnte der Name auch auf einen Personennamen oder Spitznamen „Gänsetreiber“ hinweisen.

Der Name des Ortes wurde zwischen dem 12. und 18. Jahrhundert in verschiedenen Schreibweisen erwähnt, da nach dem Gehör die angesagten Namen eingetragen wurden. Unter Maria Theresia wurde der Ort 1741 urkundlich als „Großgänserndorf“ vermerkt. Ab 1750 wurde der Ort als Unter-Gänserndorf im Marchfeld bezeichnet. Nach Einrichtung der Bezirkshauptmannschaft im Jahr 1901 stellte Unter-Gänserndorf den Antrag auf Namensänderung und 1904 wurde der Name „Gänserndorf“ kundgemacht.

Der wirtschaftliche Aufschwung Gänserndorfs begann mit dem Anschluss an die Nordbahn um 1838. 1853 wurde der Gemeinde das Marktrecht verliehen, zur Stadt erhoben wurde sie nach weiteren 100 Jahren durch Beschluss der Niederösterreichischen Landesregierung. Die Stadt ist Ausgangspunkt für Ausflüge in das Weinviertel sowie den Schlössern des Marchfeldes.

Anfang 2004 wurde Gänserndorf in die Stadterneuerung des Landes Niederösterreich aufgenommen.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.
Jetzt bestellen