Entsorgungscontainer in Eisenstadt mieten

Container / Mulde
in Ihrer Nähe mieten

Containerverleih in Eisenstadt

Ihren Entsorgungscontainer für den Bezirk Eisenstadt mieten!
  • 6 verschiedene Containerarten und 7 verschiedene Abfallarten ergibt vielfältige Entsorgungsmöglichkeiten für Ihren anfallenden Abfall. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Innerhalb von 2 Werktagen / 48 Stunden stellen wir stellen wir Ihnen den passenden Container für Ihre individuell abgestimmte Entsorgungslösung bequem direkt vor die Haustüre. Ganz einfach in 4 Schritten.
  • Ohne Zusatzkosten, keine versteckte Kosten, nichts extra. Der angezeigte Preis ist ein Komplettpreis inkl. Aufstellung, Abholung, Entsorgung, Mietkosten und Steuern. Fair, schnell und einfach in 4 Schritten.
Zu den Abfallarten

Gute Gründe für Containeronline

Weil uns unser Service wichtig ist

Schnelle
Lieferung

Durch unsere Struktur können wir schlagkräftig und effizient eine rasche Lieferung garantieren. Binnen Werktagen erfolgt die Zustellung von Containern für Ihr Projekt.

Flächendeckend in
ganz Österreich

Durch unser Netz aus fachkompetenten Partnern können wir flächendeckend in ganz Österreich entsorgen und unterstützen Sie mit langjähriger Erfahrung in der Abfallentsorgung.

Fachgerechte Entsorgung

Unsere Partner sind zertifiziert und besitzen die nötigen Sammelgenehmigungen um eine fachgerechte und umweltfreundliche Entsorgung zu garantieren.

Über Eisenstadt

Die Freistadt Eisenstadt ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Burgenland. Eisenstadt ist eine Statutarstadt, die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde ist der Bürgermeister und Sitz der Bezirkshauptmannschaft Eisenstadt-Umgebung sowie des Landes- und Bezirksgerichtes Eisenstadt. Die Stadt liegt am Leithagebirge und ist mit ihren 14.000 Einwohnern die kleinste Landeshauptstadt in Österreich. Im österreichweiten Ranking belegt sie damit Platz 41.

Eisenstadt liegt am Fuße des Leithagebirges auf einer zur Wulkaebene abfallenden Terrasse in einer Seehöhe von 182 m. Dem Ost-West-Verlauf der Terrasse folgte ursprünglich auch die Ausdehnung der Stadt von Oberberg-Eisenstadt bis zur Kaserne. Erst später begann sie sich nach dem Süden gegen die Wulkaebene hin und in den letzten Jahrzehnten auch nach Norden die Hänge des Leithagebirges auszubreiten, wo die Weingärten neuen Siedlungen weichen mussten.

Geschützt von dem bis über 400 m hohen Kamm des Leithagebirges, der von dichten Laubwäldern bedeckt ist, reifen auf den günstigen Hängen Weintrauben, Pfirsiche und Mandeln. Soweit das Auge reicht, ist alles mit Weinreben bepflanzt, die auch die Stadt von allen Seiten umgeben. Über die Pannoniabahn ist Eisenstadt mit der Ostbahn verbunden und so durchgehend von Wien mit vielen Regionalzügen erreichbar. In Wulkaprodersdorf gibt es für jeden aus Eisenstadt kommenden Zug entweder einen Anschluss nach Deutschkreutz oder zurück nach Wien Meidling.

Der Domplatz in Eisenstadt ist Knotenpunkt für den Regionalbusverkehr. Von hier verkehren Busse sowohl in die näheren Orte als auch in die Bezirke Mattersburg, Neusiedl, Bruck an der Leitha und Wiener Neustadt Land sowie nach Wien. Domplatz und Bahnhof sind mit Bussen verbunden.

Seit Dezember 2016 gibt es in Eisenstadt die drei Stadtbuslinien Georg und Martin. Im Dezember 2018 wurde die Linie Fanny in Betrieb genommen. Die Linien 1, 2 und 3 verkehren im Halbstundentakt, die Linie 4 stündlich. Sie verbinden die historischen Zentren, die Siedlungsgebiete am Leithagebirgshang, die Wohngebiete sowie die südlich gelegenen Einkaufszentren und Gewerbegebiete mit den beiden Hauptumstiegspunkten am Bahnhof und am Busbahnhof.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.
Jetzt bestellen